Christian Zeelen – Moderator, Sprecher, Redakteur

Archiv: Dezember 2011

Sehenswert: Das Miniatur Wunderland in HH

Miniatur Wunderland Hamburg

Dass ich im Modellbahnfieber bin, habe ich ja bereits kundgetan. Ich habe das letzte Wochenende meines Urlaubs genutzt und bin nach Hamburg ins Miniatur Wunderland in der Speicherstadt gefahren. Mein Urteil: absolut und unbedingt sehenswert. Auch für „Nicht-Modelleisenbahner“.

Sonntagmorgen um 8.30 Uhr ist es noch verhältnismäßig „leer“. Frühes Aufstehen lohnt sich also. Denn es dauert nicht lange, und es wird sowas von rappelvoll… eigentlich schade, denn so hat man nicht die Zeit und Muße, die man sich nehmen sollte, um alles in Ruhe anzuschauen und zu genießen. Es gibt nämlich so viele kleine, lustige Details und Situationen auf der riesigen Anlage (siehe Foto Mitte).

Und auch, wenn ich am Ende fast nur noch durchgeschoben wurde, so war es doch ein absolutes Erlebnis, das nach Wiederholung schreit. Der fast dreistündige Besuch ging rum wie im Fluge. Die größte Modelleisenbahn-Anlage der Welt ist ein Erlebnis! Vor allen Dingen der Flughafen mit all seinen Details!

Gepostet am 31. Dezember 2011. Kommentare deaktiviert für Sehenswert: Das Miniatur Wunderland in HH.

Ausbau! – Weihnachten sei Dank

Der Anlagenbau schreitet weiter voran

Weihnachten ist vorbei und hat mir einige schöne Geschenke beschert. Und wer hätte das gedacht… natürlich ist auch was für die Modelleisenbahn dabei gewesen. Tja, und das hat dazu geführt, dass ich die Feiertage gezwungenermaßen auch zur Überarbeitung des Gleisplans genutzt habe. 😉 Und diese Änderungen haben wir am Tag nach Weihnachten schon in die Realität umgesetzt. Die Anlage ist rechts um etwa 25 Zentimeter gewachsen und beherbergt jetzt einen zweiten „Schattenbahnhof“, der diesen Namen eigentlich gar nicht verdient hat, da er an der Oberfläche ist. Also sage ich lieber, dass ein weiteres Betriebswerk entstanden ist…
Und weil wir gerade so im Element waren, haben wir direkt mit der Bergebene weitergemacht und auch hier die Trasse gebaut, sowie erste Gleise verlegt! Es wird! Und es geht stetig weiter.

Bis bald, Christian

Gepostet am 28. Dezember 2011. Kommentare deaktiviert für Ausbau! – Weihnachten sei Dank.

Vom Virus befallen: Modelleisenbahn

Eigentlich hatte alles völlig harmlos im Garten von Freunden angefangen. Wir nutzten einen der wenigen wirklichen Sommertage zum grillen und saßen gemütlich zusammen, als mich Gastgeber Andreas fragte: „Willst du mal meine kleine Modelleisenbahnanlage sehen?“ Klar wollte ich! Also ging es in den Keller, wo Andreas eine kleine, provisorische Modelleisenbahnanlage auf einer Tischtennisplatte aufgebaut hatte. Über eine halbe Stunde haben wir im Keller verbracht…

ZEITSPRUNG

Drei Tage später habe ich dann mal im Keller meiner Eltern nachgesehen, wo denn meine alte Modelleisenbahn abgeblieben ist. Unter der Kellertreppe – fein säuberlich verpackt – fand ich sie dann, meine weit über 20 Jahre alte Fleischmann H0… Und da war es um mich geschehen.

Das alles war im August und inzwischen ist eine 4×3 Meter große Konstruktion entstanden, die jetzt zu einer tollen Modelleisenbahnanlage aufgebaut wird. Spannend dabei ist, dass das digitale Zeitalter auch hier Einzug gehalten hat und die Modelleisenbahn schon lange nicht mehr den verstaubten Charakter hat und nur was für belächelte Freaks ist. Ein sehr spannendes, komplexes aber leider auch sehr teures Hobby. Schienen, Dekoder, Loks und Wagons kosten deutlich mehr als noch in den 1980-ern. Es wird sicherlich einige Monate dauern, bis es vorzeigbare Ergebnisse gibt. Aber das zweite Modellbahnzeitalter in meinem irdischen Leben hat begonnen…
Ich halte Sie und Euch auf dem Laufenden und freue mich, wenn ich noch wertvolle Tipps bekommen kann. Oder vielleicht haben auch andere noch Fleischmann H0 im Keller und können nichts mehr damit anfangen?!? Dann bitte bei mir melden.

Gepostet am 27. Dezember 2011. Kommentare deaktiviert für Vom Virus befallen: Modelleisenbahn.

Modelleisenbahn: es geht voran…

Zeely baut die Modelleisenbahn

So schnell kann es gehen. Eben noch hole ich die alten Lokomotiven aus dem Schrank, jetzt schon ist deutlich was von der Modelleisenbahnanlage zu erkennen. Und es stecken schon viele Euro und etliche Arbeitsstunden darin. Mein Vater und ich nutzen fast jede freie Minute… Und was habe ich nicht alles in einschlägiger Fachliteratur über die erste Anlage gelesen, die man(n) baut. Es würden viele Fehler passieren… Hinterher würde man viele Dinge anders angehen oder im Voraus planen… Was soll ich sagen?! ES STIMMT! Schon jetzt könnte ich Teile wieder komplett abreissen und neu anfangen. Das wird einem dann erst beim Bau bewusst, wenn die Probleme auftauchen. Aber wir lassen uns nicht entmutigen und ziehen das jetzt durch. Mit dem Bau lernen wir ja auch viel. Und das ganze Wissen nutzen wir dann für die zweite Anlage, die wir irgendwann bauen werden 😉

basteln

Naja, und wenn ich mal nicht unter der Anlage herkrieche, Bretter säge oder verschraube, dann sitze ich zu Hause und baue schon mal an den Häusern, die auf einer Modelleisenbahnanlage nicht fehlen dürfen. Egal ob der Supermarkt an der Ecke oder der Alpengasthof für „droben auf’m Berg“… alles entsteht nach und nach. Ich halte Sie und Euch auf dem Laufenden…

Gepostet am 20. Dezember 2011. Kommentare deaktiviert für Modelleisenbahn: es geht voran….

Klebrige Angelegenheit – Schallschutz verlegt

Modelleisenbahn

Schritt für Schritt geht es weiter mit dem Projekt „Modelleisenbahn“. Auch, wenn die Fotos rein optisch keinen großen Fortschritt vermuten lassen, so haben wir doch schon einiges geschafft. Die vorhandenen Gleise sind bereits alle schallisoliert und die Kabel für die Stromzufuhr der Streckenabschnitte an die Schienenverbinder gelötet. Der dauerelastische Kleber pappt wie Sau (sorry für die verbale Entgleisung!), erfüllt seinen Zweck aber sehr gut.
Im nächsten Schritt wird die obere Ebene mit den Holzarbeiten fertig gestellt und dann auch hier Resorb verlegt. Danach wende ich mich der Elektrik zu. Davor habe ich echt Respekt. Mal schauen, wie viele Bauteile ich mir mit Kurzschlüssen zerschieße. Ich werde es euch wissen lassen!

Bis bald, Christian

Gepostet am 19. Dezember 2011. Kommentare deaktiviert für Klebrige Angelegenheit – Schallschutz verlegt.